Wie kann ich lernen, meine chronischen Schmerzen durch die Kraft meiner Gedanken positiv zu beeinflussen?

Wie kann ich lernen, meine chronischen Schmerzen durch die Kraft meiner Gedanken positiv zu beeinflussen?

Blog Zugriffe: 701

Artikel erschienen im Magazin gesund & fit, Ausgabe 31/2020, 27.07.2020  

Wir können Schmerzen tatsächlich mit der Kraft unserer Gedanken beeinflussen. Bei chronischen Rückenbeschwerden, Spannungskopfschmerzen, Migräne oder Ganzkörperschmerzen kann Biofeedback Training eine sinnvolle, nebenwirkungsfreie Alternative zu herkömmlichen Therapien sein.

Schmerzen durch Muskelverspannungen werden häufig durch einseitige Arbeitshaltungen, aber auch durch Stress und starke Emotionen (z.B. Ärger) ausgelöst. Ständige Verspannungen führen zu einer Aufrechterhaltung der Anspannung in einem Teufelskreis aus Stress – Schmerz - Verspannung -Verminderung der Durchblutung – Zunahme des Schmerzempfindens – mehr Stress.

Da die Beschwerden meist verzögert einsetzen, ist der Zusammenhang von Stress und Schmerz für Betroffene nicht immer eindeutig.

Ziel des Trainings ist es, Schritt für Schritt auf die zumeist unbewusst ablaufenden Körpervorgänge bewusst Einfluss nehmen zu lernen und diese in die gewünschte Richtung zu steuern. So verbessert Biofeedback die eigene Selbstwirksamkeit und hilft, das Gefühl zu überwinden, dem Schmerz hilflos ausgeliefert zu sein. Über die Sensoren eines Biofeedback-Gerätes werden beispielsweise Pulsfrequenz, Atmung oder Muskelspannung an einen Bildschirm übertragen. Die direkte Rückmeldung aus Ihrem Körper macht sofort sichtbar, wie sich Gedanken, Emotionen, Entspannung oder Stress auf die jeweiligen Messparameter auswirken, die Zusammenhänge zwischen Psyche und Körper werden also sichtbar gemacht. Mithilfe gezielter, mentaler Techniken können die Messwerte beeinflusst werden. Anhand des Feedbacks kann auch verifiziert werden, ob eine gewählte Entspannungsübung tatsächlich zum gewünschten Erfolg führt.

Zahlreiche Studien belegen, dass Biofeedback einen wesentlichen Beitrag in der Schmerztherapie leisten kann. Nachhaltiger Erfolg stellt sich meist schon nach 8-10 Sitzungen ein.

 

 

Drucken